Kajkage – Dänische Froschkuchen

Wenn Ihr in meinem „Hauptblog“ die Bilder aus Flensburg gesehen habt, habt Ihr bestimmt auch die Vitrine in der dänischen Bäckerei mit den lustigen grünen Küchlein gesehen, die wie kleine Frösche aussehen! 😀 Zwei haben wir mit nach Hause genommen, sie waren seeehr süß, aber auch seeehr lecker! 😉

Ich hab dann mal gegoogelt und entdeckt, dass das eine wirklich bekannte dänische Spezialität ist namens Kajkage, als Kajkuchen, benannt nach einer Froschpuppe namens Kaj. Und neulich hab ich sie dann nachgebastelt – etwas abgewandelt, mit mehr Kuchen und weniger Creme. Damit auch alle Kollegen mindestens zwei abbekommen, musste ich ganz schön viele basteln und es hat auch eine Weile gedauert – hat aber riiiesig Spaß gemacht! 😀

Kleine Rührteig-Küchlein…
Rührteig-Küchlein...

..mit Erdbeercreme (Schlagcreme mit Erdbeermarmelade)…
...mit Erdbeercreme...

Marzipan mit Lebensmittelfarbe eingefärbt, ausgerollt, rund ausgestochen…
Überzogen mit grün gefärbtem Marzipan :)

Zum Glück gibt es fertige Augen… 😉
Praktischerweise gibt es fertige Augen! :)

Augen mit Eiweiss/Puderzucker-Mischung aufgeklebt und Münder ins Marzipan geschnitten…
Jeder guckte anders.. :)))

So niedlich, jeder Frosch guckte anders! 😀
Ohne Titel

:))

Ohne Titel

Sind sie nicht süß? 😀
Ohne Titel

Die Kollegen haben sich total gefreut, jeder der die Frösche ansah, hatte gute Laune! 😀
Sind sie nicht süß? ;)

Und lecker waren sie auch! 🙂
:)